Im Auftrag des Bundesdenkmalamtes und in Kooperation mit der Gemeinde Wallsee wurde in den letzten Jahren von der Firma ARDIG ein spätantikes Kleinkastell freigelegt. Darüber wurde in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung des Landes NÖ ein Schutzbau errichtet und eine museale Ausgestaltung erreicht. Anfang Juni ist es nun so weit: Die konservierten Baureste werden der Öffentlichkeit präsentiert und werden künftig zugänglich sein. Modernste Visuals werden auch der jungen Generation die römische Geschichte näher bringen.