Unsere Ausgräber kämpfen nicht nur mit Sonnencreme gegen die Hitze. Auch dem Boden selbst machen die Temperaturen und die Trockenheit zu schaffen. Die Erdschichten trocknen derart durch, dass sie manuell kaum noch zu bearbeiten sind. Immer wieder müssen sie deshalb bewässert werden. Archäologe mit Feuerwehrschlauch Archäologe mit Feuerwehrschlauch Hier in Schwechat legen wir aktuell Teile des römischen Militärlagers frei, die Grabung erlaubt nun endlich eine exakte Lokalisierung des Lagers. Vom 1.- 5. Jahrhundert war hier eine römische Reitereinheit mit 500 Mann stationiert. Schon sehr bald werden hier neue Wohnbauten entstehen und sämtliche Spuren der Römer für immer verschwunden sein. Das Einzige was bleibt ist unsere Dokumentation und einige Bodenfunde.